LTE-Mobilfunkversorgung (2019)[1]


Wer mit dem Zug von Cottbus oder Senftenberg nach Berlin fahren will, kennt folgendes Problem: Etwa auf der Hälfte der Strecke gibt es keinen oder nur sehr schlechten Mobilfunkempfang. Auf anderen Zugstrecken in der Lausitz sieht es nicht viel besser aus. Was bisher für viele Lausitzer und Reisende offensichtlich und nervtötend war, belegt diese Grafik mit Zahlen und Fakten – die mangelnde Mobilfunkversorgung in der Region. Laut einer Studie der Wirtschaftsregion Lausitz sind 20 Prozent der Lausitz nicht mit einem Mobilfunknetz abgedeckt (Wirtschaftsregion Lausitz GmbH 2020). Dies führt nicht nur zum Ärger der Einheimischen und Reisenden, sondern ist auch ärgerlich für Unternehmen, die im Zeitalter von Industrie 4.0 auf eine gute Mobilfunkversorgung angewiesen sind.

Doch dies soll sich in den folgenden Jahren ändern. Die Lausitz wird eine von deutschlandweit sechs 5G-Modellregionen. Die Ziele sind sehr ambitioniert und es ist unschwer eine Aufbruchstimmung in der Region zu erkennen. Der Laie kann diese technische Revolution allerdings nur schwer einordnen und er stellt sich zumeist die Frage:

Was ist 5G überhaupt und wie kann die Lausitz davon profitieren?

5G steht für den Mobilfunk der fünften Generation. Zurzeit ist LTE die schnellste verfügbare Mobilfunktechnik. Die maximale Datenrate beträgt 300 Megabit pro Sekunde. Die 5G-Gescwindigkeit soll zukünftig bis zu 10 Gigabit pro Sekunde betragen. Das ist ein Zuwachs um das Zwanzigfache (Deutsche Telekom 2020). Die damit verbunden sinkenden Reaktionszeiten werden die Kommunikation technischer Gräte untereinander um ein Vielfaches beschleunigen. Dadurch ergeben sich zahlreiche neue Einsatzmöglichkeiten, die in den kommenden Jahren in der Lausitz getestet werden sollen.

Ein ehrgeiziges Projekt entsteht dabei auf dem Lausitzring. Dort bauen Dekra und die Deutsche Telekom ein Testumfeld auf, das sich mit der Entwicklung neuer zukunftsorientierter Dienste, wie das autonome Fahren und die intelligenter Verkehrssteuerung befassen soll (Lausitzer Rundschau 2020).

Auch andere Branchen erhoffen sich große Vorteile. So will der BASF-Konzern am Standort in Schwarzheide den Einsatz von Drohnen und autonomen Fahrzeugen testen, sowie das mobile Arbeiten fördern (Business Insider 2020).

In Cottbus wird das Carl-Thiem-Klinikum in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut neue Anwendungen für die medizinische Versorgung der Zukunft entwickeln. Ziel ist eine dezentrale medizinische Versorgung aufzubauen, um zukünftig einen Teil der ärztlichen Versorgung hin zum Patienten zu verlagern (Niederlausitz Aktuell 2019).

Doch der 5G-Ausbau sorgt auch für Proteste in Teilen der Bevölkerung. Sie fürchten gesundheitliche Schäden durch Strahlung und beklagen, dass Risiken nicht ausreichend und langfristig erforscht worden seien. Nichtsdestotrotz kommt die Studie der Wirtschaftsregion zu dem Fazit, dass sich durch die 5G-Technologie mehr Chancen als Risiken für die Lausitz ergeben. Und vielleicht macht dann auch das Zugfahren wieder mehr Spaß.

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV

Marius Nagel

Kontakt: marius.nagel@b-tu.de

Beiträge können an die Redaktion des Lausitzblogs unter
redaktion@lausitzblog.info geschickt werden.

[1] „Die Bewertung der LTE-Funkversorgung erfolgt mittels Software-Baustein, welcher in über 900 Smartphone-Anwendungen (Apps) für das Betriebssystem Android integriert ist. Die Versorgung mit LTE wird für die Fläche und die Haushalte für jeden der drei Mobilfunknetzbetreiber (Vodafone, Telekom, Telefónica) ermittelt und anschließend gewichtet aggregiert. Die Flächenversorgung und die Versorgung der Haushalte werden zu gleichen Anteilen mit jeweils bis zu 500 Punkten bewertet. Dabei fließt die Punktzahl des besten Mobilfunknetzbetreiber zu 50% ein, die des zweitbesten mit 30% und die des drittbesten Mobilfunknetzbetreibers noch mit 20%. Die höchste zu erreichende Wertung sind demzufolge 1000 Punkte.“ (Forkel et al. 2019)

Business Insider (2020): Ein Modellprojekt soll aus der Lausitz ein 5G-Forschungslabor machen — doch es gibt Widerstand. (Online verfügbar unter: https://www.businessinsider.de/wirtschaft/5g-soll-aus-der-lausitz-ein-deutsches-silicon-valley-machen/; zuletzt geprüft am 16. Oktober 2020.)

Deutsche Telekom (2020): Das größte 5G-Netz Deutschlands. (Online verfügbar unter: https://www.telekom.de/unterwegs/was-ist-5g/5g-mobilfunk; zuletzt geprüft am 16. Oktober 2020.)

Forkel, Ingo; Riihijärvi, Janne; Gerwig, Olaf (2019): LTE-Mobilfunkversorgung in Deutschland. Hg. v. umlaut AG.

Lausitzer Rundschau (2020): Wie die Lausitz zum Testfeld für 5G werden kann. Online verfügbar unter: https://www.lr-online.de/lausitz/cottbus/5g-wie-die-lausitz-zum-testfeld-fuer-neues-mobilfunknetz-werden-kann-46021288.html; zuletzt geprüft am 16. Oktober 2020.)

Niederlausitz Aktuell (2019): Cottbus & CTK erhalten Fördermittel für 5G-Einsatz in der Medizin. (Online verfügbar unter https://www.niederlausitz-aktuell.de/cottbus/80439/cottbus-ctk-erhalten-foerdermittel-fuer-5g-einsatz-in-der-medizin.html, zuletzt geprüft am 13. Oktober 2010.)

Wirtschaftsregion Lausitz (2020): Analyse möglicher Anwendungen und potenzieller Pilotprojekte für die 5G-Modellregion Lausitz.  (Online verfügbar unter https://zw-lausitz.de/fileadmin/user_upload/01-content/03-zukunftswerkstatt/02-downloads/studie-analyse-moeglicher-anwednungen-und-potenzieller-pilotprojekte.pdf, zuletzt geprüft am 13. Oktober 2010.)

Schreibe einen Kommentar